Tag 3 – von Stankt Antoni nach Posieux ??? (25 km)

Meine Lieben

Vorne weg: Der heutige Tag hatte es in sich, wir haben uns schuldlos verlaufen, aber beginnen wir von vorne…

Nach einer Nacht neben einer Kirche welche die Viertelstunden und die vollen Stunden konsequent “meldeten” hatten wir Punkto Schlaf beide eine tolle Nacht 🙁

Nach einem feinen Frühstück unserer Gastgeberin trafen – wie gestern erwähnt – unsere beiden Freunde Andrea und Daniel, pünktlich mit dem Auto um 08:00h bei uns ein.

Da ich in der Nacht viel Zeit zum “hirnen” hatte, entschied ich mich, den Beiden ein wenig von meiner Ausrüstung in ihren Kofferraum zu legen damit mein Rucksack zum tragen erträglicher wird.

Einmal mehr ohne Regen konnten wir den heutigen Tag geniessen. Praktisch der ganze Weg war für einmal ohne auf und ab und so kamen wir natürlich auch schneller vorwärts. Landschaftlich wanderten wir über saftige Wiesen und Flüsschen entlang Richtung geplantem (gedachten) Ziel “Posieux”.

Wenn Wegweiser nach Links UND rechts den Jakobosweg anzeigen kann man leicht ins grübeln kommen und man muss sich entscheiden. Die Chance den richtigen Weg zu finden (einer muss ja falsch sein) liegt also bei 50%.

Wir (Andrea, Therese und ich) hatten uns für die rechte Seite entschieden, Daniel für die linke. Typisch schweizerisch gewinnt die Mehrheit und so pilgerten wir in eine Richtung welche sich nach über 20 km als falsch herausstellte.

Da wir unser Tagespensum erfüllt hatten und die Motivation fehlte weitere 8 km zur Korrektur zu laufen nahmen wir den nächsten Bus und Zug zurück nach Freiburg, fuhren mit unseren Freunden mit einem weiteren Bus zurück nach Sankt Antoni, stiegen ins Auto und führen Richtung Posieux. Unterwegs gab es ein feines Essen im Gasthof Ochsen in Düdingen.

Die heutige Übernachtung im Hotel Croix-Blanche Posieux ist der Hammer! Die beiden Zimmer sind eigentlich 2,5-Zimmer-Wohnungen mit modernster Ausstattung und keine Kirche weit und breit!

Einem guten Schlaf steht also nichts im Wege.

Bilder des heutigen Tages sind wie üblich angehängt.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, eine gute kommende Woche und bis Morgen.

Euer Jürg

Der Wegweiser Nr. 4 zeigt nach links UND rechts, hmm….

Links unsere beiden Freunde Daniel und Andrea Hofer.

Die Stadt Freiburg von ihrer schönsten Seite 🙂

4 Kommentare zu „Tag 3 – von Stankt Antoni nach Posieux ??? (25 km)“

  1. Roland Griessen - Ioannone

    Hallo Jürg, kann es sein das der besagte Wegweiser in Villars-sur-Glâne stand? Weil dort teilt sich der Jakobsweg auf in eine Variante über Payerne oder über Romont. In Moudon treffen sie wieder zusammen. Solche Varianten gibt es immer wieder auf dem Jakobsweg. Dein Entschluss Material zurückzulassen ist sehr weise. Jedes zusätzliche Kilo ist eine Gefährdung für das Gelingen des ganzen Unternehmens.
    Ansonsten wünsche ich Dir und Deinen Begleitern weiterhin viel Freude am Wandern!

    1. Hallo Roland, das mit den Varianten kann gut sein aber dann sollten sie die Beschriftung um diese Information sinnvollerweise erweitern 🙁

    2. Hallo Roland, ja, es ist der Wegweiser Villars-sur-Glâne und ja, ich weiss von den Varianten. Diese habe ich bei meinen Vorbereitungen scheinbar glatt übersehen, danke für die Info! Gruss und bis bald, Jürg

  2. Gerber Regula und Dani

    Oh mein Gott so was doofes. Du hättest den Siri fragen sollen😜😮🧐. Gibt es in deinem Rucksack keine Karte? Die lag wahrscheinlich im Auto von Hofer‘s🚗😜 wir wünschen euch beiden einen tiefen, gesunden Schlaf
    Bonne nuit Regula und Dani

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 1 =

Scroll to Top